Zum Inhalt springen
  • endura-Slider-Preise.jpg

    Rundum fit, rundum gesund.

    Gesundheit ist kein Zufall. Mit dem richtigen Training zeigen Sie Ihren Beschwerden die rote Karte.

Sport und Asthma

Was ist Asthma?

Asthma bronchiale ist eine chronische Erkrankung der Atemwege. Die Bronchien reagieren auf bestimmte Reize überempfindlich und verengen sich krampfartig. Diese Verengung führt zur Atemnot.  

 

Wer bekommt Asthma?

10 Prozent aller Kinder und 5 Prozent aller Erwachsener sind von Asthma bronchiale betroffen. Während bei Kindern das Asthma überwiegend allergisch bedingt ist, leiden Erwachsene häufiger unter dem nichtallergischen Asthma.


Asthma.jpg

endura-Icon-Achtung.png

Auslöser von Asthma

  • unspezifische Reize: Kälte, Zigarettenrauch, Parfüms, Luftverschmutzung
  • spezifische Reize (Allergene): Pollen, Staub, Tierhaare, Schimmel, einige Lebensmittel
  • andere Faktoren: Entzündung der Atemwege, die von Viren oder Bakterien hervorgerufen wird  
endura-Icon-Training.png

Sport bei Asthma

Ein guter Trainingszustand verbessert die Lungenfunktion bei jedem Menschen. Für Asthmatiker bedeutet dies eine Steigerung der Reizschwelle für das Auftreten eines Asthmaanfalls. Bei ENDURA Training können Sie Ihr Training an Kraft- und Ausdauermaschinen durchführen. Das Ausdauertraining führt zu einer Ökonomisierung der Atmung, während Krafttraining zur Mobilisation und gezieltem Muskelaufbau beiträgt. Zudem werden Atem- und Atemhilfsmusklen gekräftigt und eine verbesserte Sekretmobilisation erreicht.